Durch den Südwesten Australiens Teil 4 – Wave Rock, York, Perth

Vorbei an kargen Landschaften und einigen Geisterstädten, bei denen wir nur wage vermuten konnten wie es hier zur Zeit des Goldfiebers zuging, führte unsere Reise von Kalgoorlie zum Wave Rock. Der Wave Rock ist ein ein riesiger Felsen, der von der Seite aussieht wie eine versteinerte Welle. Da es bis dorthin über 500km sind, kamen wir erst am späten Nachmittag an. Nach der Erkundung des Wave Rocks suchten wir uns einen Campingplatz und sahen von dort aus einen der schönsten Sonnenuntergänge.
Am nächsten Tag war York unser Ziel. Dabei kamen wir am Tin Horse Highway vorbei. Als wir das erste mal davon hörten, konnten wir uns nichts darunter vorstellen. Doch dann sahen wir die Pferdeskulpturen aus Dosen und Fässern, die auf einer Strecke von 100km an der Straße standen. Die ganze Landschaft war geprägt von goldenen Getreidefeldern so weit das Auge reichte, weshalb es wahrscheinlich auch “Wheatbelt” (Weizengürtel) genannt wird.  Zwischendurch machten wir noch einen Abstecher zum Kockerbin Rock, Australiens drittgrößter Monolith.
In York verbrachten wir unsere letzte Nacht und fuhren am nächsten Tag zurück nach Perth um den Camper wieder abzugeben. In den vergangenen 12 Tagen legten wir mit dem Camper mehr als 3000km zurück.
Wir hatten noch einen sehr schönen und besonderen letzten Abend in Perth. In den 70er Jahren wanderte der Bruder meiner Oma mit seiner Familie nach Australien aus. Bevor wir unsere Reise im Januar starteten, nahm ich bereits Kontakt mit Monika und Jörg (Cousine und Cousin meiner Mutti) auf. Jörg hatte uns dann zu einem Grillabend am Freitag zu sich nach Hause eingeladen. Seine Tochter Kristy (also meine Großcousine) und ihre Freundin Danielle hatten wir bereits am Nachmittag in der Stadt zum Kaffeetrinken getroffen und sie haben uns danach mit zu sich nach Hause genommen. Wir verbrachten einen wirklich sehr gemütlichen Abend und konnten uns alle ein wenig näher kennenlernen. Leider haben wir es aber verpasst ein Familienbild zu machen. Aber wir werden uns bestimmt bald mal wieder sehen.
Vielen Dank nochmals Julie, Kristy, Danielle, Rebecca, Monika, Trav, Geoff, Yogi und Bundaberg!!! Es war sehr schön bei euch und wir kommen sehr gern wieder. Aber auch ihr seid herzlich bei uns willkommen!

Post A Comment