Pakse – das Tor in den Süden von Laos

Nach 6,5h Busfahrt sind wir in Pakse angekommen. In der drittgrößten Stadt von Laos haben wir eine kleine „Ruhepause“ eingelegt. Ein sehr schönes, neues Zimmer fanden wir im “Phi Dao Hotel” und haben uns hier sehr wohl gefühlt.
Eine kleine Herausforderung war es für uns Sonnencreme ohne „Whitening“ zu finden. Die Asiaten benutzen anscheinend alle Arten von Cremes (egal ob Gesichtscreme oder Bodylotion) mit Weißmacher.

Nach 2 Übernachtungen in Pakse wollten wir eigentlich nach Paksong aufbrechen und einen Kaffeeworkshop mitmachen. Seppel wachte aber am Morgen mit „Rücken“ auf und so entschieden wir uns noch eine Nacht länger hier zu bleiben und gönnten uns eine 1,5h lange Massage.

Post A Comment