Sydney, die Metropole an der Südostküste Australiens

Sydney ist die größte Stadt Australiens und es hat uns dort super gefallen. Wir hatten sogar einen ganz persönlichen Reiseführer. Seppels Kumpel Stefan, sie kennen sich schon seit der Kindergartenzeit, lebt hier seit 4 Jahren und konnte uns somit auch sehr viel von Sydney zeigen. Gleich einen Tag nach unserer Ankunft trafen wir uns mit ihm und spazierten am Hafen von Sydney (Port Jackson) entlang. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf die beiden Wahrzeichen der Stadt, das Opera House und die Harbour Bridge.
Am nächsten Tag hatten wir leider Regenwetter, was aber gut war, da wir einen Camper für Neuseeland und die nächsten Flüge buchen mussten. Somit verbrachten wir fast den ganzen Tag “zu Hause” im Internet. Wir hatten uns wieder ein Zimmer über AirBnB gesucht. Zum Glück hatten wir nur einen verregneten Tag und konnten dann wieder zusammen mit Stefan Sydney erkunden. Wir schauten uns das kleine Chinatown, den weihnachtlich geschmückten Darling Harbour und die Royal Botanic Gardens an. Von hier aus hat man einen schönen Ausblick auf auf die Skyline der Stadt.
Auch Sydneys Strände haben wir besucht. Der “Clifftop Walk” führte uns zu Fuß vom Bondi zum Coogee Beach entlang der Küste. Und natürlich ging es auch auf den Sydney Tower um uns ein Bild von oben zu machen. Leider konnte man von dort nicht so gut das Opernhaus sehen, da es von Hochhäusern verdeckt ist.

Nach dem Wochenende haben wir einen Ausflug mit dem Zug in die 2h entfernten Blue Mountains gemacht. In den Wäldern der Blue Mountains gibt es viele Eukalyptusbäume. Ihre Blätter verdunsten ein ätherisches Öl, das wie ein feiner Nebel über den Bergen liegt und bläulich schimmert. Aus diesem Grund heißen sie auch “Blaue Berge”. Wir wanderten durch die Blue Mountains und ihre Wälder, vorbei an Wasserfällen, Bächen und den “Three Sisters” (das sind drei Felsspitzen nebeneinander).
An unserem letzten Tag in Sydney schlenderten wir noch einmal durch die Stadt und auch über die Harbour Bridge zur anderen Uferseite.
Leider hieß es nach 7 Tagen schon wieder Abschied nehmen von dieser schönen Stadt. Stefan brachte uns am Morgen zum Flughafen und wir machten uns auf in das nächste Land unserer Reise, nach Neuseeland.
Vielen Dank nochmals an Stefan, der sich so gut um uns gekümmert hat und uns in viele schöne Ecken von Sydney geführt hat!

Post A Comment